AGB

AGB - ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

(Stand: 14.08.2018)

 

  1. Teil: Allgemeine Bestimmungen

 

1.1 Geltungsbereich

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden genannt: AGB) gelten für alle durch die FEEL FREE ACADEMY, Inhaber Reinhard Wirtz, Kreuzstr.8, 80331 München (im Folgenden genannt: FEEL FREE ACADEMY) zu erbringenden Leistungen, insbesondere für Coaching, Seminare, Ausbildungen und Workshops und die Erstellung und Präsentation bzw. Übergabe von Unterrichts-Begleitmaterial. Sie gelten auch für alle künftigen Aufträge und Vertragsverhältnisse zwischen der FEEL FREE ACADEMY und dem Kunden, und zwar auch dann, wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart worden sind, soweit die FEEL FREE ACADEMY nicht vor Vereinbarung eines neuen Auftrages diese AGB überarbeitet hat und den Kunden erneut auf die Geltung der aktualisierten AGB hingewiesen hat. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt die FEEL FREE ACADEMY selbst bei deren Kenntnis nicht an, es sei denn, die FEEL FREE ACADEMY hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Die AGB bestehen allgemeinen Bestimmungen, einem zweiten Teil für Privatpersonen und einem dritten Teil für Unternehmen. Der Kunde kann diese AGB unter www.feel-free-academy.com abrufen und ausdrucken.

Sämtliche Bezeichnungen wie Kunde, (Kurs-) Teilnehmer, usw. verstehen sich geschlechtsneutral und meinen jeweils Personen jeden Geschlechts.

 

1.2 Voraussetzungen der Teilnahme, gesundheitliche Hinweise

1.2.1 Die Teilnahme an sämtlichen Coachings, Seminaren, Ausbildungen und Workshops setzt eine gute gesundheitliche Verfassung voraus. Hat der Teilnehmer gesundheitliche Beschwerden, so wird empfohlen, diese vor Beginn des Coachings, Seminars, der Ausbildung oder des Workshops von einem Arzt abklären zu lassen. Verletzungsrisiken soll der Teilnehmer dadurch vorbeugen, dass er in der Veranstaltung jede Überbeanspruchung vermeidet. Auskünfte von der FEEL FREE ACADEMY stellen keinen medizinischen Rat dar. Der Teilnehmer nutzt alle Informationen eigenverantwortlich auf eigenes Risiko.

1.2.2 Der Besuch eines Coachings, Seminars, einer Ausbildung oder eines Workshops ersetzt nicht den Besuch bei einem Arzt, sonstiger heilender Einrichtungen, Medikation oder psychotherapeutischer Anwendungen. Das Angebot der FEEL FREE ACADEMY schließt sämtliche Formen von Heilsversprechen aus. Dies gilt auch für die getroffenen Formulierungen, um Angebote vorzustellen. Eingeschlossen sind hier etwaige Interpretationen anderer.

1.2.3 Die Teilnehmer verpflichten sich, nicht unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Betäubungsmitteln zu stehen, die die Reaktionsfähigkeit und das Körperbefinden beeinträchtigen können. Bei Verstößen hiergegen ist der Veranstalter berechtigt, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.

1.2.4 Vor der Veranstaltung muss der Trainer/Coach/Seminarleiter der FEEL FREE ACADEMY über gesundheitliche Probleme und etwaige Erkrankungen informiert werden, damit der entsprechende Teilnehmer bestmöglich vor Schaden bewahrt werden kann.

1.2.5 Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Der Veranstalter behält sich vor, die Teilnahmegebühr (ggf. anteilig) in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines geringeren Aufwandes bleibt dem Teilnehmer unbenommen.

1.2.6 Veranstaltungen im Outdoorbereich sind nie ohne ein Restrisiko. Gegen einen Unfall und Bergung ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen seiner eigenen Unfallversicherung versichert.

1.2.7 Bei Auslandsveranstaltungen trägt der Teilnehmer die alleinige Verantwortung, sich über die notwendigen Bestimmungen des jeweiligen Landes bzw. der Einreise und Regelungen derselben zu informieren.

1.2.8 Wird die Anreise nicht vom Veranstalter organisiert, verpflichtet sich der Teilnehmer seine Anreise eigenverantwortlich zu organisieren. Für die Reservierung und Buchung von Flügen, Bahntickets und Unterkunft ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Ersatzansprüche können bei unverschuldetem Ausfall oder Absage einer Veranstaltung nicht geltend gemacht werden.

1.2.9 Die FEEL FREE Academy empfiehlt den Teilnehmern grundsätzlich eine Rücktrittsversicherung für die jeweilige Veranstaltung abzuschließen. Diese Dienste werden vom Veranstalter selbst nicht angeboten, können aber über externe Dienstleister in Anspruch genommen werden.

1.2.10 Unternehmen verpflichten sich, diese Teilnahmevoraussetzungen den Teilnehmern mitzuteilen und haften für deren Einhaltung.

 

1.3 Haftungsbeschränkungen

1.3.1 Die Teilnahme liegt in der Eigenverantwortung des Kunden (vgl. Ziffer 1.2) und ist bei akuten bzw. nicht therapierten Erkrankungen ausgeschlossen. Es ist von Vorteil, wenn der Teilnehmer Erkrankungen, die bereits ärztlich / therapeutisch behandelt werden, dem Leiter des Coachings/ Seminars/ der Ausbildung  oder des Workshops mitteilt und zuvor die ausdrückliche Genehmigung des behandelnden Arztes / Therapeuten einholt. Dies steht jedoch jedem Einzelnen frei und liegt unabhängig davon und ausnahmslos in voller Eigenverantwortung und Haftung des jeweiligen Teilnehmers. Die Angaben hierzu werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Bei schweren Erkrankungen / Rehabilitationsmaßnahmen informieren Sie bitte Ihren behandelten Arzt / Therapeuten über die Teilnahme am Coaching, Seminar, an der Ausbildung oder am Workshop. Im Zweifelsfall nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem jeweils behandelnden Arzt auf und lassen sich eine Erlaubnis der Teilnahme schriftlich bestätigen. Die generelle und alleinige Haftung und Verantwortung liegt in vollem Umfang bei dem Kunden bzw. dem einzelnen Teilnehmer. Die FEEL FREE ACADEMY behält sich vor, im Zweifelsfall den Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen.

1.3.2 Die Haftung für Mängel ist ausgeschlossen, wenn diese Mängel durch den Teilnehmer selbst herbeigeführt wurden, z.B. durch den Versuch, Übungen zu variieren oder neu zu erfinden. Das Gleiche gilt für Schäden, die auf bereits bestehende gesundheitliche oder körperliche Beschwerden zurückzuführen sind.

1.3.3 Die FEEL FREE ACADEMY haftet dem Grunde nach nur für Schäden, (1) die die FEEL FREE ACADEMY oder ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben, (2) die auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung von der FEEL FREE ACADEMY oder eines ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruht oder (3) die durch die Verletzung einer Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflicht), entstanden sind.

1.3.4 Die FEEL FREE ACADEMY haftet in den Fällen der Ziffer 1.3.3 (1) und (2) der Höhe nach unbegrenzt. Im Übrigen wird der Schadensersatzanspruch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.

1.3.5 In anderen als den in Ziffer 1.3.3 genannten Fällen ist die Haftung der FEEL FREE ACADEMY – unabhängig vom Rechtsgrund – ausgeschlossen.

1.3.6 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen finden entsprechende Anwendung für alle Organe, Gesellschafter, Angestellten und Erfüllungsgehilfen der FEEL FREE ACADEMY (sofern eine persönliche Haftung besteht).

 

1.4 Schweigepflicht

Die FEEL FREE ACADEMY einschließlich ihrer Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen bewahrt selbstverständlich Stillschweigen über die Daten und Belange ihrer Kunden.

 

1.5 Datenschutz

Es gilt die einzusehende Datenschutzerklärung.

 

1.6 Schutz des geistigen Eigentums

Händigt die FEEL FREE ACADEMY den Teilnehmern eine Arbeitsmappe oder ähnliches Begleitmaterial aus, so ist dieses urheberrechtlich geschützt und darf nur für die vertraglich vereinbarten Zwecke verwendet werden. Jede vertragsfremde Verwendung dieser Materialien, insbesondere ihre Publikation, bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch die FEEL FREE ACADEMY.

Genauso sind alle Unterlagen, Videos, Daten– oder Audio-CDs, Inhalte der Webseite usw., die durch die FEEL FREE Academy zur Verfügung gestellt werden, urheberrechtlich geschützt. Auch diese Inhalte dürfen nicht ohne ausdrückliche und schriftliche Genehmigung der FEEL FREE ACADEMY, auch nicht auszugsweise, in irgendeiner Form weitergegeben, veröffentlicht, vervielfältigt oder für eigene Seminare verwendet werden.

 

 

1.7 Deutsches Recht, Gerichtsstand, Salvatorische Klausel

1.7.1 Es gilt das deutsche Recht unter Ausschluss des Kollisionsrechts.

1.7.2 Soweit zulässig wird für Klagen gegen die FEEL FREE ACADEMY als Gerichtsstand der Geschäftssitz der FEEL FREE ACADEMY vereinbart. Die FEEL FREE ACADEMY ist darüber hinaus berechtigt, den Kunden an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.

1.7.3 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

 

  1. TEIL: ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR PRIVATPERSONEN

 2.1 Voraussetzungen für Coachings, Seminare, Ausbildungen und Workshops, Sonderkündigungsrecht, Vertragsschluss

2.1.1 Soweit die FEEL FREE ACADEMY eine Mindestteilnehmerzahl angibt, kann die Durchführung der jeweiligen Veranstaltung verweigert werden, wenn diese nicht erreicht wird. Soweit eine maximale Teilnehmerzahl angegeben ist oder sich eine solche aus praktischen Umständen ergibt und bereits erreicht ist, kann die FEEL FREE ACADEMY Anmeldungen ablehnen.

2.1.2 Mit Ablauf der angegebenen Anmeldefrist bis zum Tag vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung  hat die FEEL FREE ACADEMY ein Sonderkündigungsrecht, wenn sich nicht genug Teilnehmer für das Teamcoaching, Seminar, die Ausbildung oder den Workshop angemeldet haben oder nicht genug Teilnehmer die jeweilige Gebühr innerhalb der angegebenen Frist überwiesen haben.

2.1.3 Der Vertragsschluss erfolgt mit Zugang der Anmeldebestätigung durch die FEEL FREE ACADEMY beim Kunden, außer die FEEL FREE ACADEMY erklärt in der Anmeldebestätigung, dass der Vertragsschluss erst dann erfolgt, wenn der Kunde (der Verbraucher ist) Folgendes vor Beginn der Erfüllung ausdrücklich per Mail oder schriftlich erklärt (aufschiebende Bedingung):

-   Der Kunde erteilt seine Zustimmung, dass die Dienstleistung vor Ausübung des Widerrufsrechts erbracht wird.

- Der Kunde bestätigt seine Kenntnis, dass er sein Widerrufsrecht mit der vollständigen Vertragserfüllung verliert.

Sollten Sie nach Ihrer Anmeldung keine Anmeldebestätigung erhalten, kontaktieren Sie die FEEL FREE ACADEMY bitte telefonisch.

 

2.2 Anmeldungs- und Zahlungsmodalitäten

2.2.1 Die Anmeldung erfolgt wenn möglich über die Website www.feel-free-academy.com. Die FEEL FREE ACADEMY nimmt auch postalische, oder anders übermittelte Anmeldungen entgegen. Die Anmeldefrist endet grundsätzlich spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn.

2.2.2 Bei der Anmeldung zu einem Coaching, Seminar, einer Ausbildung oder einem Workshop ist die jeweilige Gebühr nach Anmeldebestätigung und mindestens zwei Wochen vor Kursbeginn per Überweisung zu entrichten. Buchen Sie ein Coaching/ Seminar/ eine Ausbildung oder einen Workshop innerhalb der 14 Tage vor Beginn, wird die jeweilige Gebühr umgehend, jedoch spätestens bis zu Beginn der Veranstaltung zur Zahlung fällig. Buchen Sie ein Teamcoaching/ Seminar/ eine Ausbildung oder einen Workshop während des laufenden Teamcoachings/ Seminars/ der Ausbildung oder des Workshops (Quereinstieg), ist der gestellte Rechnungsbetrag sofort (Datum der Rechnung) zur Zahlung fällig.

2.2.3 Für einzelne, vom Teilnehmer nicht wahrgenommene Stunden, können Gebühren nicht zurückerstattet werden. Dies gilt auch für Fälle von Krankheit, Verspätung und vergleichbare Fehlzeiten. Ebenso besteht generell kein Anspruch auf eine Ersatzstunde oder in einem anderen Kurs. Ein genereller Anspruch auf anteilige Teilnahme an einem Teamcoaching/ Seminar/ einer Ausbildungoder einem Workshop besteht nicht. Eine Rückerstattung von Gebühren erfolgt nur bei Absage des Kurses oder der Stunde (ohne Ersatztermin) durch die FEEL FREE ACADEMY.

 

2.3 Anfangszeiten

Die jeweilige Einheit eines Teamcoachings/ Seminars/ der Ausbildung oder des Workshops beginnt pünktlich zur angegebenen Uhrzeit. Bei zu spätem Eintreffen des Teilnehmers besteht kein Anspruch auf Teilnahme oder Erstattung der Gebühr für die Stunde.

 

2.4 Zusammenlegung von Teamcoachings/ Seminaren/ Ausbildungen oder Workshops

Falls die Zahl der Teilnehmer an einem Teamcoaching/ Seminar/ einer Ausbildung oder einem Workshop im Laufe der Zeit abnimmt, können diese zusammengelegt werden, wenn die Teilnehmer ähnliches oder paralleles Leistungsniveau aufweisen: Die FEEL FREE ACADEMY schlägt den Teilnehmern hierzu einen oder mehrere mögliche neue Termine vor. Teilnehmer können die Zusammenlegung des Teamcoachings/ Seminars/ der Ausbildungoder des Workshops nur verweigern, wenn sie deren Unzumutbarkeit begründen. Zur Kommunikation vgl. Ziffer 2.10.

Die FEEL FREE ACADEMY hat ein Sonderkündigungsrecht gegenüber jedem einzelnen Teilnehmer, wenn eine Fortsetzung des Teamcoachings/ Seminars/ der Ausbildung oder des Workshops unwirtschaftlich wäre und der Teilnehmer zur Verweigerung der Kurszusammenlegung berechtigt ist. Im Fall der Sonderkündigung hat die FEEL FREE ACADEMY bereits bezahlte Gebühren für noch nicht abgehaltene  Kurse zu erstatten. Ansonsten gilt Ziffer 2.2.3.

 

2.5 Verlegung von Coachings, Seminaren, Ausbildungen oder Workshops

Die FEEL FREE ACADEMY kann in begründeten Ausnahmefällen Team- und Einzelcoachings/ Seminare/ Ausbildungen und Workshops auf einen anderen Wochentag, sowie auf eine andere Zeit verlegen. Die Verlegung hat in Absprache mit dem/ den Teilnehmern zu erfolgen. Teilnehmer können die Verlegung nur verweigern, wenn sie deren Unzumutbarkeit begründen. Zur Kommunikation vgl. Ziffer 2.10.

Die FEEL FREE ACADEMY hat ein Sonderkündigungsrecht gegenüber jedem einzelnen Teilnehmer, wenn eine Fortsetzung des Team- oder Einzelcoachings/ Seminars/ der Ausbildung oder des Workshops unwirtschaftlich wäre und der Teilnehmer zur Verweigerung der Verlegung berechtigt ist. Im Fall der Sonderkündigung hat die FEEL FREE ACADEMY bereits bezahlte Gebühren für nicht durchführbare Stunden zu erstatten. Ansonsten gilt Ziffer 2.2.3.

 

2.6 Absagen durch Teilnehmer

Fallen Absagen mehrerer Teilnehmer auf ein Teamcoaching/ Seminar/ eine Ausbildung oder einen Workshop und sinkt dadurch die Teilnehmerzahl unter die für die Veranstaltung angegebene Mindestbelegung, behält sich die FEEL FREE ACADEMY vor, dieses Teamcoaching/ Seminar/ diese Ausbildung oder diesen Workshop ersatzlos zu streichen. Dies gilt auch für einzelne Stunden innerhalb eines laufenden Teamcoachings/ Seminars/ einer Ausbildung oder eines Workshops. In diesem Fall hat die FEEL FREE ACADEMY bereits bezahlte Gebühren für nicht durchgeführte bzw. nicht mehr durchführbare Stunden nur den Teilnehmern zu erstatten, die das Teamcoaching/ Seminar/ die Ausbildung oder den Workshop nicht abgesagt hatten bzw. denen die FEEL FREE ACADEMY das Teamcoaching/ Seminar/ die Ausbildung oder den Workshop streichen musste, soweit die FEEL FREE ACADEMY dadurch nicht weitere Kosten (wie insbesondere Raummiete, Arbeitszeit, Lehrmaterialien, Telekommunikation) entstehen oder entstanden sind. Zur Kommunikation vgl. Ziffer 2.10.

 

2.7 Widerrufsbelehrung

Handeln Sie als Verbraucher, das heißt natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB), so gilt zu Ihren Gunsten das folgende Widerrufsrecht, wenn Sie nicht ausdrücklich und vor Beginn der Erfüllung Ihre Zustimmung erteilt haben, dass die Dienstleistung der FEEL FREE ACADEMY vor Ausübung des Widerrufsrechts erbracht wird und Sie die Kenntnis bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht mit der vollständigen Vertragserfüllung verlieren:

 

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 (vierzehn) Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses (vgl. Ziffer 2.1.3). Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir (Die FEEL FREE ACADEMY, Inhaber Reinhard Wirtz, Kreuzstr. 8, 80331 München, indo@feel-free-academy.com, Tel.: 089 – 255 45 705) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster - Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

-      An Die FEEL FREE ACADEMY, Inhaber Reinhard Wirtz, Kreuzstr. 8,  80331 München, info@feel-free-academy.com, Tel.: 089-255 45 705

-      Hiermit widerrufe(n) ich/ wir (*) den von mir/ uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistungen (*)

-      Bestellt am (*)/ erhalten am (*)

-      Name des/ der Verbraucher(s)

-      Anschrift des/ der Verbraucher(s)

-      Unterschrift des/ der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

-      Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

 

2.8 Rücktritt

Unbeschadet des Widerrufsrechts gilt Folgendes für den Rücktritt vom Vertrag:

Sollten Sie an einem Coaching/ Seminar/ einer Ausbildung oder einem Workshop nicht teilnehmen können, bitte ich Sie um umgehende schriftliche Benachrichtigung (E-Mail an info@feel-free-academy.com genügt), so dass ein nachfolgender Anmelder den Platz einnehmen kann. Bei einem Rücktritt, der zwar nach Ablauf der Widerrufsfrist aber bis spätestens zwei Wochen vor vereinbartem Beginn schriftlich erfolgt, wird 50 % der Gebühr in Rechnung gestellt, bei späterem Rücktritt und bei einem Nichterscheinen zum vereinbarten Termin wird die jeweilige Gebühr zu 100% fällig. Das Stellen eines Ersatzteilnehmers ist möglich. Hierzu ist eine erneute Anmeldung des Ersatzteilnehmers nötig. Erfolgt auch von dem Ersatzteilnehmer erneut eine Absage, so hat er die jeweilige Gebühr ebenfalls zu 100% zu übernehmen. Soweit in der Ausschreibung/ Bewerbung der Veranstaltung andere Fristen und Gebühren bei Rücktritt angegeben sind, gelten diese vorrangig vor dieser Ziffer 2.8.

 

2.9 Coaching

Terminvereinbarungen zu Team- und Einzelcoachings sind verbindlich. Bei Absage eines vereinbarten Termins bis zu 3 Tagen vorher ist 50 % des jeweiligen Stundensatzes fällig. Bei späteren Absagen ist der volle Stundenpreis zur Zahlung fällig (vgl. Ziffer 2.2.3).

 

2.10 Kommunikation

Die Kommunikation durch die FEEL FREE ACADEMY erfolgt insbesondere bei Zusammenlegung von Teamcoachings, Seminaren, Ausbildungen oder Workshops (vgl. Ziffer 2.4), Verlegung von Coachings, Seminaren, Ausbildungen oder Workshops (vgl. Ziffer 2.5) und Absagen durch Teilnehmer (vgl. Ziffer 2.6) grundsätzlich per E-Mail. Teilnehmer haben hierzu bei der Anmeldung eine Mailadresse anzugeben, die sie regelmäßig (mindestens ein Mal täglich) abrufen. Soweit nicht anders angegeben, sollen Teilnehmer auf per Mail gestellte Anfragen der FEEL FREE ACADEMY ebenfalls per Mail antworten.

 

  1. TEIL: ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR UNTERNEHMEN

 

3.1 Allgemeine Bestimmungen

3.1.1 Der Kunde bestätigt mit Vertragsabschluss, dass er die von der FEEL FREE ACADEMY zu erbringenden Dienstleistungen bzw. die von der FEEL FREE ACADEMY erstellten Unterlagen für seine gewerbliche oder freiberufliche Tätigkeit beauftragt bzw. erwirbt.

 

3.1.2 Nebenabreden sollen schriftlich vereinbart werden; individuelle Abreden haben stets Vorrang.

 

3.2 Umsatzsteuer und Zahlung

3.2.1 Die vereinbarten Honorare bzw. Preise verstehen sich, wenn nicht anders angegeben, netto zuzüglich Umsatzsteuer.

3.2.2 Zahlungsverpflichtungen des Kunden sind, wenn nicht anders vereinbart, sofort nach Rechnungsstellung zur Zahlung fällig. Kommt ein Kunde mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug, so kann Die FEEL FREE ACADEMY nach den gesetzlichen Bestimmungen Schadensersatz verlangen und/ oder vom Vertrag zurücktreten.

3.2.3 Die FEEL FREE ACADEMY stellt dem Kunden stets eine Rechnung aus. Die FEEL FREE ACADEMY darf die Rechnung auch als pdf-Datei per E-Mail übermitteln.

3.2.4 Bei Absage eines Coachings/ eines Seminars/ einer Ausbildung oder eines Workshops durch die FEEL FREE ACADEMY wird ein Alternativtermin genannt / vereinbart. Bei mehr als zwei abgelehnten Terminen wird das Coaching/ Seminar/ die Ausbildung oder der Workshop  ersatzlos gestrichen. Anspruch auf etwaige Anzahlungen besteht dann nicht.

3.2.5 Bei Stornierung des Auftrages durch den Kunden sind grundsätzlich 75 %, ab 4 Wochen vor dem vereinbarten Ausführungstermin sind 100 % der Auftragssumme zur Zahlung fällig. Die Zahlung ist innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig. Die Stornierungs- / und Zahlungsvereinbarung bleibt von der Anzahl der Anmeldungen unberührt.

 

3.3 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn die Gegenansprüche der FEEL FREE ACADEMY anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

 

3.4 Beauftragung, Feststellung der Auftragsbeendigung

3.4.1 Die Aufgabenstellung, die Vorgehensweise, die Art der Arbeitsergebnisse sowie die Vergütung werden durch eine schriftliche Vereinbarung zwischen der FEEL FREE ACADEMY und dem Kunden festgelegt (Auftragsbestätigung). Änderungen, Ergänzungen oder Erweiterungen der Aufgabenstellung, der Vorgehensweise und der Art der Arbeitsergebnisse bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung. (Vgl. hierzu Ziffer 3.2).

3.4.2 Die Leistungen der FEEL FREE ACADEMY sind erbracht, wenn die erforderlichen Analysen, die sich daraus ergebenden Schlussfolgerungen und die Empfehlungen erarbeitet und gegenüber dem Kunden erläutert worden sind. Unerheblich ist, ob oder wann der Kunde die Schlussfolgerungen bzw. Empfehlungen umsetzt.

 

3.5 Pflichten des Kunden

3.5.1 Der Kunde verpflichtet sich, die Tätigkeit der FEEL FREE ACADEMY zu unterstützen. Insbesondere schafft der Kunde auf seine Kosten alle Voraussetzungen im Bereich seiner Betriebssphäre, die zur Leistungserbringung erforderlich und vereinbart sind. Die Leistungen können nach Absprache auch in den Räumen der FEEL FREE ACADEMY erbracht werden. 3.5.2 Der Kunde verpflichtet sich, keine im Zusammenhang mit der Durchführung eines Coachings, Seminars, einer Ausbildung oder eines Workshops eingesetzten Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen der FEEL FREE ACADEMY vor Ablauf von 24 Monaten nach Beendigung der Zusammenarbeit einzustellen oder zu beauftragen.

 

3.6 Pflichten der FEEL FREE ACADEMY

3.6.1 Die FEEL FREE ACADEMY stellt für das Coaching/ Seminar/ die Ausbildung oder den Workshop etwaig erforderliche Materialien.

3.6.2 Die FEEL FREE ACADEMY (einschließlich der Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen) ist verpflichtet, die Informationen über Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Kunden vertraulich zu behandeln und auf Wunsch von seinen Mitarbeitern oder Erfüllungsgehilfen eine entsprechende Verpflichtungserklärung unterschreiben zu lassen. Verletzt einer der Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen die Verpflichtung, so erfüllt die FEEL FREE ACADEMY eine sich daraus gegenüber dem Kunden erwachsende Ersatzpflicht dadurch, dass die FEEL FREE ACADEMY die gegen den Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen entstehenden Regressansprüche dem Kunden abtritt.